Forschung und Entwicklung

Digitalisierung der Industrie heißt nicht nur Vernetzung der Produktionsprozesse und weiterer Firmensoftware. Es bedeutet, dass auch die Forschung und die Entwicklungsprozesse überdacht und an die neuen Möglichkeiten und Herausforderungen angepasst werden. Gerade im Bereich der Forschung und Entwicklung ist das Firmen-Know-How noch stark personengebunden. Und erfolgreiche Unternehmen leben davon, dass seine Mitarbeiter persönlich vernetzt sind. Im Zuge des Wandels zu neuen Arbeitsmodellen innerhalb der Unternehmen einerseits und dem Outsourcing von Entwicklungsdienstleistungen andererseits ist darauf zu achten, dass Informationen nicht verloren gehen. Hier ist wieder ein professionelles, aber auch flexibles Datenmanagement gefragt, welches das Produkt WIAM® ICE unterstützt. Dabei ist es innerhalb eines Systems möglich, sowohl entlang der Entwicklungskette von der ersten Idee bis zur abschließenden Freigabe, als auch mit benachbarten Applikationen aus der Entwicklung, wie z.B. mit Simulationstools oder Laborsystemen, die Daten zu managen. Die Stärke von WIAM® ICE ist vor allem zu sehen, wenn große und komplexe Datenmengen zu verarbeiten sind. Daher bietet sich unser System ganz besonders für die Entwicklung von komplexen Fertigungsverfahren an, wie die Herstellung von Verbundwerkstoffen, Beschichtungen und generative Methoden wie 3D-Druck.


Zurück